DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette

DIY-Anleitung: Frühlings-WimpelketteHallo Frühling – schön, dass du da bist!

Spätestens im April sollte er im Vorgarten, auf dem Balkon, in Wohnungen und im Gemüt Einzug gehalten haben: der Frühling. Na, da wollen wir direkt Hallo sagen und ihn herzlich bei uns willkommen heißen. Und wie könnte man das besser als mit einer kleinen, aber feinen Wimpelkette? Eben!

Damit ich meine „Hello Spring“-Begrüßung nicht nur in die eigenen vier Wände, sondern wahlweise auch auf den Balkon oder in den Garten hängen kann, habe ich die Wimpel aus SnapPap gewerkelt. Denn im Gegensatz zu normalem Tonpapier oder Fotokarton machen diesem veganen Leder ein paar Wassertropfen nichts aus. Und damit die Farbe bei eventueller Feuchtigkeit nicht verläuft oder verschmiert, habe ich mit Textilfarbe gearbeitet.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Susanne von Nahtlust

DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette

Benötigtes Material:

  • weißes SnapPap
  • Textilfarben in den Tönen eurer Wahl (oben v. r. n. l.: Mittelblau, Karminrot, Mittelgelb, Pistazie, Karibik und Mandarin
  • fertige oder selbst gemachte Buchstabenschablonen
  • Bakers Twine

Hier gehts zum Snaply-Shop!

 

Und so geht’s:

Für „Hello Spring“ schneidet ihr aus eurem SnapPap elf Rechtecke in der Größe 10 cm breit und 15 cm lang aus. Markiert im unteren Abstand von 3 Zentimeter die Mitte und schneidet das Rechteck als Fähnchen zurecht. Natürlich funktioniert die Kette auch hervorragend in einer anderen Größe der Fähnchen oder in einer anderen Form der Wimpel, etwa der klassischen Dreiecksform. Ihr entscheidet!

DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette

Nun betupft ihr mit einem Schwämmchen eure Schablone und übertragt so die einzelnen Buchstaben auf eure Wimpel. Hier kann ich den Tipp geben, nicht zu viel Farbe zu benutzen und ein oder zwei Tests auf Reststücken zu machen, damit ihr etwas Übung bekommt.

DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette

DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette

Schön ist, wenn die Buchstaben noch einen passenden Rahmen bekommen, damit sie nicht „in der Luft hängen“. Die Farbe trocknen lassen und anschließend mit dem Bügeleisen fixieren.

DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette

Am Schluss locht ihr die Fähnchen und fädelt die Schnur durch. Ihr könnt natürlich auch die Wimpel auf ein breiteres Satinband aufnähen. Das Auffädeln hat jedoch den Vorteil, dass ihr für andere Schriftzüge wie „Happy Easter“, „Happy Birthday“, „Willkommen“ oder „Alles Liebe“ nur noch einzelne Buchstaben neu erwerkeln müsst.

DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette

Irgendwann habt ihr auf diese Weise einen tollen Vorrat an Buchstaben für die verschiedensten Anlässe und könnt völlig variabel neu dekorieren. Was nach „Hello Spring“ wohl in meine Wohnung einziehen darf? Grübel…

Vielen Dank an Snaply für die schöne Kooperation!

DIY-Anleitung: Frühlings-Wimpelkette