DIY-Anleitung: Patchwork-Kissenhülle mit Hotelverschluss

Anleitung Patchwork-KissenHeute zeigt euch Christina von Ellies Handmades, wie man sich schnell und einfach eine Patchwork-Kissenhülle mit Hotelverschluss nähen kann. Da wir nur mit zwei unterschiedlichen Stoffen arbeiten und die Hülle nur gerade Nähte benötigt ist auch sehr gut für Nähanfänger geeignet.

Du benötigst:

  • 11 Stoffquadrate des einen Stoffes in 15cm x15cm (inklusive 1cm Nahtzugabe)
  • 10 Stoffquadrate des anderen Stoffes in 15cm x 15cm (inklusive 1cm Nahtzugabe)
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Schere
  • Bügeleisen

Hier gehts zum Snaply-Shop!

 

Und so gehts:

Schneide dir alle Stoffquadrate zurecht, bügle sie und lege beide Stoffe zu je einem Stapel. Dann nähst du Reihen aus jeweils drei Stoffquadraten, wobei du die Stoffe immer im Wechsel nimmst und darauf achtest, dass diese immer rechts auf rechts liegen.

Reihe eins sieht dann so aus: Stoff A – Stoff B – Stoff A und die nächste Reihe dann: Stoff B – Stoff A – Stoff B. Nähe nach diesem Schema weiter, bis du sieben Reihen hast.

Anleitung Patchwork-Kissen

Bügle jetzt die Nahtzugaben auseinander und nähe die sieben Reihen mit einem cm Nahtzugabe rechts auf rechts an den langen Seiten zusammen. Achte darauf, dass die Quadrate immer im Wechsel sind und bügle auch hier anschließend die Nahtzugaben auseinander

Anleitung Patchwork-Kissen

Klappe die kurzen Seiten um 1cm um und steppe sie fest, damit du später einen schönen Abschluss auf der Rückseite hast (das sind die beiden Seiten, die dann den Hotelverschluss bilden und sich leicht überlappen).

Lege den Stoffstreifen auf links vor dich und klappe jeweils oben und unten zwei Quadratreihen (ca. 25cm) zur Mitte. Eine Reihe überlappt sich (ca. 12cm). Stecke alles fest und nähe die Seiten zu.

Anleitung Patchwork-Kissen

Anschließend kürzt du die Nahtzugabe und wendest die Kissenhülle durch den so entstandenen Hotelverschluss. Fertig ist deine Patchwork Kissenhülle mit Hotelverschluss.

Anleitung Patchwork-Kissen

Viele weitere wunderbare DIY-Anleitungen und Inspirationen findet ihr auf Christinas Blog „Ellies Handmades„.