DIY-Anleitung: Poshy Mini-Stickrahmen mit Stickerei

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-StickrahmenIn einem Poshy kommt ein besticktes Stück Stoff genauso gut zur Geltung wie ein geplotteter Spruch, ein süßes Bild mit Transferfolie oder ein eingespanntes Streichelstöffchen. Liv Äpplegrön von www.aepplegroen.blogspot.de zeigt Dir, wie einfach Du die kleinen Stickrahmen in Szene setzen kannst. Auf die Poshys, fertig, los!

Bevor es losgeht, eine kleine Bitte: geh vorsichtig mit den kleinen Rahmen um. Bevor sie zusammengebaut sind, sind die Poshys leicht zerbrechlich. Aus einem Poshy-Set kannst Du zwei Poshys zaubern bestehend aus Mini-Stickrahmen, je einem passenden Plättchen für die Stabilität und je einer dünneren Rückplatte. Wer per Hand sticken möchte, braucht einen normalen Stickrahmen, in dem gestickt wird.

Ihr braucht dafür:

  • 1 Poshy Mini-Stickrahmen (44 mm oder 55 mm Durchmesser) bestehend aus: 1 dickeres Plättchen, 1 dünne Rückplatte, 1 Messingschraube, 1 Mutter
  • Bleistift oder Trickmarker
  • Schraubenzieher
  • Holzleim

Wer per Hand sticken möchte:

  • Stickrahmen, z.B. 10cm Durchmesser
  • ein Stück Stoff ca. 2cm größer im Durchmesser als der große Stickrahmen
  • Stickgarn
  • Sticknadel

Hier gehts zum Snaply-Shop!

 

Und so gehts

Spanne ein Stück Baumwollstoff (sehr edel und seidig wirken unsere Unistoffe) fest zwischen die beiden Teile eines großen Stickrahmens ein, indem Du die Schraube mit einem Schraubenzieher nachziehst und dabei vorsichtig den Stoff glatt nach außen ziehst. Die rechte Seite des Stoffes zeigt nach oben und ist richtig gespannt, wenn Du darauf trommeln kannst.

Wenn du dein Poshy nicht besticken willst, springe gleich weiter zum Zusammenbauen.

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-Stickrahmen

Leg Dir den Mini-Stickrahmen als Hilfe auf Deinen Stoff und zeichne mit einem Bleistift oder einem Trickmarker dein Motiv auf den Stoff. Zeichne etwa 1-2cm drumherum einen Kreis (an der Stelle wird das Gestickte ausgeschnitten). Fädele dein Stickgarn mit einer Länge Deines Unterarms in eine Sticknadel ein und spiele mit den verschiedenen Sticharten wie Vorstich, Glattstich, Knötchenstich oder Kettenstich. Um den Faden zu sichern, bietet sich der Befestigungsstich an.

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-Stickrahmen

Für Buchstaben eignet sich ein einfacher Steppstich. Du kannst entscheiden, wie dick die Schrift werden soll – je nachdem, ob Du das Garn teilst, den ganzen Faden nimmst oder zwei Fadenreihen nebeneinander stickst. Wenn Dein Motiv fertig gestickt ist, vernähe den Faden mit dem Befestigungsstich. Löse den Stoff aus dem Stickrahmen und schneide den Stoff entlang Deiner Linie aus.

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-Stickrahmen

Nimm Dein Stück Stoff mit der rechten Seite nach oben und lege es mittig über das dicke Plättchen. Beides zusammen drückst du dann von hinten in den Mini-Stickrahmen, so dass die rechte Seite mit Deinem Motiv schön zur Geltung kommt. Du kannst entscheiden, ob Dein Motiv vorn abschließt oder etwas tiefer drin sitzt. Hier im Bild ist das Motiv so weit wie möglich oben. Achte darauf, dass der Stoff schön glatt gezogen ist, während du die Mutter auf die Schraube durch die beiden Löcher steckst. Ziehe die Schraube vorsichtig mit einem Schraubenzieher fest.

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-Stickrahmen

Dreh Deinen Mini-Stickrahmen um und schlage den überstehenden Stoff nach innen. Mit ein paar Tropfen Holzleim klebst Du den Stoff fest. Die größere Platte (die Kerbe zeigt nach oben) wird nun von hinten mit dem Leim eingestrichen und aufgeklebt. Wer die Poshys als Kette tragen möchte, fädelt eine Kette durch das Loch unter der Schraube. Tipp: ein kleiner Biegering auf der Schraube sorgt dafür, dass sich die Kette nicht so eindreht.

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-Stickrahmen

Nun alles gut zusammendrücken und fertig. Wir sind ganz gespannt auf Eure Poshys! Zeigt uns Eure Poshys per Mail an kundenfotos@snaply.de, auf Facebook oder bei Instagram mit dem Hashtag #poshys.

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-Stickrahmen

Gebrauchsanleitung: Poshy Mini-Stickrahmen