Gebrauchsanleitung: Kameraband selbst nähen

Kameraband selbst nähenClaudia alias Frau Fadenschein hat sich aus unserem DIY-Kamerabandset einen farbenfrohen neuen Kameragurt genäht. Das geht ganz schnell und einfach, wie die bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung zeigt.

Wie wäre es mit dem passenden Kameraband zu eurem Sommer-Outfit?

Ihr benötigt dafür folgende Materialien:

 

Und so gehts:

Als erstes schneidet ihr euch Stoff und Vlieseline passend zurecht und dann bügelt ihr die Vlieseline auf die linke Seite (Rückseite) des Stoffes. Dabei liegt die rauhe Seite der Vlieseline auf dem Stoff.

Kameraband selbst nähen

Nun steckt ihr mit ein paar Nadeln die beiden Stoffstreifen rechts auf rechts ( also die beiden Vorderseiten einander zugewandt) fest. Jetzt näht ihr die beiden Stoffstreifen nähfüßchenbreit am den langen Seiten zusammen…

Kameraband selbst nähen

… und schneidet dann die Nahtzugabe nahe an der Naht zurück. Nun kommt der etwas friemelige Teil der Arbeit. Ihr müsst das Kameraband auf rechts wenden. Dafür nehmt ihr eine Sicherheitsnadel oder eine Wendehilfe, die ihr im Fachhandel kaufen könnt. Diese befestigt ihr an einer der beiden Stofflagen und stülpt das Ganze nach innen.

Kameraband selbst nähen

Nun könnt ihr langsam und mit Geduld euer Nähstück wenden. Wenn ihr das geschafft habt, bügelt ihr das Band sorgfältig.

Kameraband selbst nähen

Jetzt könnt ihr den breiteren Gurt aus dem DIY-Set in das Band einfädeln. Dafür rundet ihr am Besten die Ecken des Gurtbandes leicht ab (das erleichtert das Einfädeln) und nehmt euch wie beim Wenden des Bandes eine Sicherheitsnadel zur Hilfe. Nun wird das Band an den langen Seiten knappkantig abgesteppt.

Kameraband selbst nähen

Das schmale Gurtband schneidet ihr nun in zwei gleich große Teile. Dann wird es ca. 2 cm in die Öffnung der kurzen Seite des Gurtbandes geschoben und mit ein paar Stichen fixiert. Ich nähe jeweils 3 mal über das Gurtband drüber und das an der unteren Kante des Gurtes und ca. 1,6 cm vom Rand entfernt, damit das schmale Gurtband an zwei Stellen fixiert wird.

Die 2 Streifen Leder werden nun jewels halbiert und auf der Rückseite (rauhe Seite) mit Wonder Tape beklebt.

Kameraband selbst nähen

Es werden nun jewels 2 Lederstreifen auf der Vorder und Rückseite des Kamerabandes links auf links fixiert. Sie sollten dabei möglichst genau übereinander liegen und jeweils die Hälfte des Leders sollte auf dem Stoff fixiert sein. Nun könnt ihr die Ecken, wie oben dargestellt, einkürzen. Diesen Teil wiederholt ihr nun auf der anderen Seite des Kamerabandes.

Jetzt folgt der Teil, in dem ihr eure Nähmaschine ein bisschen quälen müsst. Setzt vor dem zusammennähen des Leders bitte unbedingt eine Ledernadel ein, da diese anders beschaffen ist, als eine normale Nähnadel. Diese würde euch nun sicherlich abbrechen.

Wenn ihr die neue Nadel eingesetzt habt, näht ihr knappkantig entlang des Leders und noch einmal diagonal über die Ecken. Damit stabilisiert ihr die Naht zusätzlich und geht sicher, dass das Kameraband dann später auch wirklich hält. Näht unbedingt ganz langsam und wählt einen größeren Geradstich. Eure Nähmaschine wird es euch danken. Diesen Teil wiederholt ihr nun auf der anderen Seite des Kamerabandes ebenfalls.

Kameraband selbst nähen

Nun müsst ihr nur noch das Kameraband an eurer Kamera anbringen. Dafür steckt ihr zunächst eine Schnalle und und einen Stopper auf jeder Seite auf das dünne Gurtband und fädelt es wie oben dargestellt durch die Befestigungsmöglichkeit eurer Kamera und dann durch Stopper und Schallen. Wundert euch nicht, die Steckschnallen bleiben bei dieser Befestigungsvariante übrig.

Und fertig ist euer neues Kameraband!

Kameraband selbst nähen

Ich hoffe, Claudias Anleitung hat euch gefallen und ihr habt Lust bekommen, euer eigenes Kameraband zu gestalten.