Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Kostenloses Schnittmuster: Origami-TascheDiese Handtasche ist super schick und auch mega praktisch. Sie lässt sich super als Businesstasche in den Alltag integrieren, passt aber auch auf jede schicke Party. Das Besondere an ihr ist die Origami-Faltung an den Seiten. Hierdurch wird sie ein echtes Raumwunder. Die Origami Tasche wird außen komplett aus Kunstleder genäht. Ich habe mich bei der einen Taschen für eine goldene Knitteroptik mit goldenen Taschenzubehör entschieden und bei der schwarzen Tasche habe ich das Kunstleder „Rocks“ genutzt und die Taschendetails in Kupfer abgesetzt. Die Tasche hat oben eine Klappe mit einem Reißverschluss zum Hauptfach. Innen gibt es außerdem ein Innenfach. Der Reißverschluss wird mit einem schmalen Kunstlederstreifen und Kordelenden verziert. Als Henkel habe ich mich für die neuen Taschenketten von Snaply entschieden, die super einfach anzubringen sind und perfekt zu den anderen Taschenaccessoires passen.

Viel Spaß beim Nähen!

Deine Nastja von DIY Eule

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Du benötigst:

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Hier gehts zum Snaply-Shop!

Wichtiger Hinweis

Für die Tasche müssen teilweises zu vier Lagen Kunstleder genäht werden. Teste vorher das Material an Deiner Maschine. Wenn Du hiermit Probleme hast, solltest Du die entsprechenden Stellen kleben.

Hier kannst du das Schnittmuster herunterladen:

Drucke das Schnittmuster bitte bei 100% und ohne Seitenanpassung (tatsächliche Größe / nicht skaliert) aus. Auf Seite 1 des Schnittmusters findest du nochmal ein kleines Kontrollquadrat von 1x1cm Größe. Das Schnittmuster enthält bereits 1 cm Nahtzugaben.

Zuschnitt:

Aus Kunstleder:

  • 2 x Teil A, übertrage Dir hier auch die Knipse
  • 1 x Teil C
  • 2 Laschen: 3 x 5 cm
  • 1 Reißverschluss-Verzierungen: 1,5 x 30 cm
  • 2 RV Blenden: 5 x 4 cm

Aus Innenstoff:

  • 2 x Teil B
  • 1 x Teil C
  • 1 Rechteck für die Innentasche: 27 x 32 cm

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Und so geht’s:

Klappe vorbereiten

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Lege die beiden C Teile aus Kunstleder und Baumwolle rechts auf rechts aufeinander. Stecke alles ringsherum fest. Nähe die Klappe an der linken, unteren und rechten Kante ab. Die obere, gerade Kante bleibt offen.

Nahtzugabe einschneiden

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Schneide die Nahtzugabe etwas zurück und schneide sie an den Rundungen mehrfach ein.

Klappe abnähen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Wende dann die Klappe auf rechts. Drücke jetzt die Naht flach. Ich nutze hierfür gerne die Flache Rückseite von einem Kopierrädchen. Steppe dann die linke, untere und rechte Kante der Klappe noch einmal knappkantig auf der rechten Seite ab.

Klappe positionieren

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Lege die Klappe auf ein Teil A mittig, 3,5 cm vom oberen Rand entfernt an. Die beiden Kunstlederseiten liegen aufeinander. Stecke die Klappe fest. Hier kannst Du auch mit Stecknadeln stecken, da die Kante gleich noch einmal übergekippt wird. Nähe die Klappe jetzt knappkantig an.

Klappe absteppen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe das Kunstleder um, drücke die Kante flach und steppe noch einmal 1,0 cm von der unteren Kante entfernt die Klappe ab.

Innentasche vorbereiten

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Schnappe Dir das Teil aus dem Innenstoff für das Innenfach. Klappe es mittig rechts auf rechts zusammen und nähe die offenen Kanten ab. Lasse dabei an der unteren Kante eine Wendeöffnung von etwa 12 cm offen. Schneide die Nahtzugaben an den Ecken zurück und wende das Teil. Forme die Ecken gut aus und Bügle es.

Innentasche aufnähen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Lege das Innenfach auf die rechte Seite eines Futterteils C mittig 4 cm vom oberen Rand entfernt auf. Die geschlossene Kante liegt dabei oben. Nähe das Innenfach links, unten und rechts knappkantig auf.

Unterteilung nähen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Wenn Du möchtest, kannst Du hier noch eine Unterteilung für z.B. das Handy nähen.

Reißverschlussblenden vorbereiten

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Schneide den Reißverschluss auf 30 cm Länge zu. Schnappe Dir die beiden Reißverschlussblenden. Klappe die 5 cm lange Kante an beiden Seiten jeweils 1 cm um und falte das komplette Teil dann noch einmal mittig, wie im Bild.

Reißverschlussblenden annähen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe die beiden Blenden um die Reißverschlussenden und nähe sie knappkantig fest. Nutze hierbei am besten ein Teflonfüßchen. Wähle eine relativ große Stichlänge. Wenn Du mit dem Material Probleme hast, kannst Du die Blenden auch aus dem Innenstoff nähen oder sie kleben.

Erste Taschenteile zusammennähen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Lege den Reißverschluss an die obere Kante rechts auf rechts auf Schnittteil A, an dem Du zuvor die Klappe befestigt hast. Lege die Klappe dabei nach unten, sodass sie Dich nicht stört. Der Reißverschluss ist von beiden Seiten 1 cm entfernt. Lege darauf ein Innenstoffteil mit der rechten Seite nach unten. Wenn Du die Innenfächer an der Rückseite haben möchtest, nimmst Du nun das Teil mit dem Innenach. Wenn das Fach vorne sein soll, nimmst Du an dieser Stelle das Teil ohne Innentasche. Die obere Kante ist bündig. Stecke alles mit Wonderclips fest und nähe die Kante mit einem Reißverschlussfüßchen ab.

Reißverschluss absteppen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe die Stoffe auf und drücke die Naht an der Reißverschlussnaht mit den Finger flach. Steppe die Naht dann von oben noch einmal ab. Achte darauf, dass der Baumwollstoff wirklich glatt liegt und Du Dir hier keine Falten hinein nähst.

Tipp: Mit der rechten Hand drückst Du von oben das Kunstleder flach, mit der linken Hand bist Du zwischen Kunstleder und Stoff und ziehst den Stoff an. So hat es bei mir wunderbar funktioniert.

Andere Taschenseite annähen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Öffne den Reißverschluss mindestens bis zur Hälfte. Lege den Reißverschluss mit den Zähnchen auf die rechte Seite des zweiten A-Teils. Die oberen, offenen Kanten liegen bündig – der Reißverschluss ist wieder 1 cm von beiden Seitenkanten entfernt. Darauf kommt das zweite Innenteil mit der rechten Seite nach unten ebenfalls bündig. Stecke wieder alles fest und nähe die obere Kante ab.

Reißverschluss absteppen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe die Stoffe wieder auf, falte sie nach und steppe sie noch einmal von oben ab.

Laschen vorbereiten

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe die beide langen Seiten der Laschen jeweils zur Mitte, sodass sie sich überlappen. Nähe einmal mit einem Geradstich darüber.

Laschen befestigen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Ziehe jeweils ein D Ring von der Taschenkette auf eine Lasche und klappe die Teile mittig zusammen. Lege die beiden Laschen mit den D Ringen dann auf der rechte Seite eines der Außenteile kurz unter der Steppnaht vom Reißverschluss an und nähe sie knappkantig an. Nähe hierbei nicht das Futter mit ein.

Boden schließen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe jetzt die Tasche so auf, dass die beiden Kunstlederteile rechts auf rechts aufeinander liegen und die beiden Futterteile.

Nähe zunächst die untere, gerade Kante vom Kunstleder ab und dann die vom Innenfutter. Lasse im Innenfutter mittig eine Wendeöffnung von etwa 15 cm offen.

Faltung vorbereiten

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Jetzt kommen die Seiten. Hier kommt die spezielle Faltung des Kunstleders. Das Innenfutter wird übrigens anders genäht, damit sich nachher in den Falten innen keine Kleinteile verfangen.

Nimm Dir die untere Kante vom Kunstleder und klappe sie genau an den Knipsen nach Innen ein, wie auf dem Bild. Dabei stehen die Ecken zunächst noch über.

Ecken begradigen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Schiebe die Ränder der überstehenden Ecken so nach innen, dass sie bündig mit der Taschenkante liegen.

Mache dies an beiden Seiten.

Seiten schließen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Nähe dann die Seiten ab. Hier hast Du teilweise 6 Lagen Kunstleder zu nähen – Nähe mit dem Handrad, wenn Deine Maschine damit Probleme hat. Wähle wie immer ein große Stichlänge. Du nähst die kompletten beiden Kanten ab bis zur unteren Ecke des Futterstoffs. Achte am Reißverschluss darauf, dass Du ganz knapp an den Reißverschlussblenden vorbei nähst und sie nicht mit einnähst.

Ecken des Innenfutters schließen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe jetzt die Ecken des Innenfutters auf und lege Naht auf Naht. Es sollte eine bündige Kante entstehen. Nähe sie auf beiden Seiten ab.

Wenden

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Wende die Tasche durch die Wendeöffnung. Schließe die Wendeöffnung.

Reißverschlussverzierung vorbereiten

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Klappe das lange, 30 cm lange Rechteck der Länge nach mittig zusammen. Nähe einmal mittig über die komplette Länge. Das ist etwas friemelig – notfalls kannst Du das auch kleben,

Reißverschlussverzierung anbringen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Ziehe das Kunstlederband durch die obere Öffnung der Reißverschlussschiebers bis zur Mitte auf. Mache kurz dahinter zwei Löcher und befestige das Ganze mit einer Buchschraube.

Kordelenden aufziehen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Ziehe auf die beiden Enden jeweils ein Kordelenden auf. Verknote die Enden und ziehe die Kordelenden darüber.

Taschenkette anbringen

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche

Jetzt musst Du nur noch die Taschenkette anbringen und Du bist fertig.

Copyrighthinweis: © 2018 Alle Rechte des Schnittmusters „Origami-Tasche“ liegen Nastasia Mohren (DIY Eule). Das Kopieren, Verändern und die Weitergabe der Anleitung und der Vorlagen sind NICHT gestattet. Die Nutzung des Schnittmusters ist nur für den privaten Gebrauch gestattet. Der Verkauf des Schnittmusters, sowie der daraus genähten Werke ist ausgeschlossen.

Schnittmuster auf Pinterest pinnen!

Kostenloses Schnittmuster: Origami-Tasche