Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Kostenloses Schnittmuster: Wal-SitzsackAbenteuerlich in See stechen oder lieber gemütlich sanfte Wellen genießen? Kinder lieben beides. Und sie brauchen starke Freunde. Der Sitzsack in Walform vereint beides. Mit 1 Meter Länge und 60 cm Breite bietet er kleinen und größeren Kindern genügend Fläche zum Lümmeln. Selbst die Erwachsenen hat er in unserem Test von seiner Gemütlichkeit überzeugt.

Seine Füllung aus Styroporkügelchen passt sich dem Körper perfekt an und lässt den Wal zum kuscheligen Begleiter werden. Egal ob gemütliche Lesestunde, entspannter Mittagsschlaf oder wildes Turnabenteuer – der Walsitzsack macht alles mit. Er ist stabil und sicher. Jede Naht wird zusätzlich abgesteppt, damit kein Löchlein bleibt, aus dem Füllung austreten könnte. Aus Cordura-Imitat-Stoff genäht kann ihm ohnehin kein Spielabenteuer etwas ausmachen. Der feste Outdoorstoff ist extrem abriebfest und wasserabweisend. Und mit der Schlaufe aus Gurtband weckt der Wal nicht nur die Erinnerung an die Wasserfontäne wilder Kameraden, sondern kann an ihr auch bequem hin und her transportiert werden.

Trotz seiner Größe und Robustheit lässt sich der Wal ohne großen Aufwand mit der normalen Nähmaschine nähen. Ich empfehle eine starke Nadel, am besten Stärke 100 bis 130 oder Jeansnadeln, und festes Garn. Ganz schlicht in gedeckten Farben oder fröhlich bunt nähst du im Handumdrehen dein ganz besonderes Unikat fürs Kinderzimmer.

Näh dich fröhlich wünscht Franziska von von Lange Hand

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Du benötigst:

Übrigens eignet sich auch unser Taschenstoff Isah für den Sitzsack.

Hier gehts zum Snaply-Shop!

 

 

Du kannst auch direkt unser Rundum-Sorglos-Materialpaket für den Wal-Sitzsack im Shop bestellen, in dem alle Materialien, die du brauchst, enthalten sind (1,1 Meter strapazierfähigen Stoff für den Rücken z.B. Outdoorstoff Julian, 1,9 Meter strapazierfähigen Stoff für den Bauch z.B. Outdoorstoff Julian, EPS Styroporkugeln, Reißfestes Garn z.B. unser Gütermann Mara Garn, Schnittmusterbogen).

Papierschnittmuster:

Hier kannst du das Schnittmuster (A4) herunterladen:

Das Schnittmuster liegt auf zwei Bögen – Schnittbogen A und Schnittbogen B. Beide Bögen bestehen aus jeweils 16 A4-Seiten. Lade das Schnittmuster herunter und drucke es aus. Beachte beim Drucken: Jeder Drucker ist unterschiedlich. Möchte dein Drucker die Seiten anpassen, weil die Linien in der Originalgröße über den Druckrand hinausragen, ist das bei einem so großen Projekt wie dem Sitzsackwal kein Problem. Wichtig ist nur, diese Anpassung dann bei ALLEN Seiten zu wählen!

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Schneide jeweils die rechte Kante und die untere Kante jedes Blattes weg, wie auf den Seiten vermerkt. An den so entstandenen Klebeflächen kannst du die Seiten entsprechend der Markierungen zusammenfügen und alle Teile ausschneiden.

Stoffzuschnitt:

Herunterladen kannst du außerdem zwei Lagepläne, die die Anordnung der Teile auf dem Stoff erleichtern. Wichtig: In allen Angaben und Schnittteilen sind bereits Naht- und Saumzugaben enthalten. Die Nahtzugabe beträgt 1 cm.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Die Flossen werden durch Volumenvlies verstärkt. Der Vlieszuschnitt ist etwas kürzer, als der Zuschnitt aus Stoff. Das ist wichtig, damit sich die Flosse später leichter einnähen lässt. Schneide zunächst die Stoffteile für die Flosse zu. Falte anschließend den Papierschnitt an der eingezeichneten Linie und nutze diese kürzere Schablone für den Volumenvlieszuschnitt.

Und so geht’s:

Um den Stoff nicht zu sehr zu perforieren, empfehle ich mit längeren Stichen zu nähen als sonst üblich. Stichlänge 3 bis 4 hat sich bei dem festen Outdoorstoff bewährt.

Wundere dich nicht, warum der Wal in den Anleitungsbildern so klein aussieht – das ist er wirklich. Um die einzelnen Schritte besser zeigen zu können, musste er auf 35% schrumpfen. Ob groß oder klein, genäht wird der Wal immer gleich. Los geht’s!

Flossen nähen

Jede Flosse besteht aus einem Zuschnitt aus Stoff für den Bauch, einen Zuschnitt für den Rücken und zwei Lagen Volumenvlies. Lege die Teile rechts auf rechts zusammen, so dass die Volumenvliesteile außen liegen. Fixiere alles sorgfältig und nähe die Flosse entlang der Konturen zusammen. Wichtig: Beachte die eingezeichnete Wendeöffnung!

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Schneide anschließend die Nahtzugaben vorsichtig zurück, ohne die Naht zu beschädigen und wende die Flosse durch die Öffnung auf rechts. Arbeite die zweite Flosse nach dem gleichen Prinzip.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Schlaufe annähen

Die Schlaufe soll optisch an die Fontäne wilder Wale erinnern. Im Alltag ist sie außerdem praktisch, weil sich der Sitzsack an der Schlaufe gepackt prima transportieren lässt. Die genauen Positionslinien für die Enden der Schlaufe findest du auf dem Schnittteil für den Rückenstreifen. Übertrage sie mit Hilfe des Trickmarkers oder Stoffkreide auf den Stoffzuschnitt. Damit die Schlaufe nicht ausreißen kann, werden die Nahtstellen verstärkt. Fixiere dafür den Zuschnitt für die Gurtbandverstärkung auf der linken Stoffseite des Rückenstreifens mit Stecknadeln.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Am Gurtband flammst du nun die Enden mit dem Feuerzeug ab, um sie am ungewollten Aufdröseln zu hindern (nur bei Gurtband aus Polyester, bei Baumwolle mit Zickzack-Stich versäubern). Anschließend schlägst du die Bandenden etwa 2 cm nach innen ein, fixierst sie positionsgerecht auf der rechten Stoffseite des Rückenstreifens und nähst sie an.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

So vorbereitet ist der Rückenstreifen bereit für die nächsten Schritte und kann vorerst beiseitegelegt werden.

Augen aufnähen

Auf dem Papierschnittteil für das Körperoberteil ist das Auge markiert. Schneide es heraus, lege die Schablone passgenau auf den Stoffzuschnitt und markiere die Position des Auges. Nutze das herausgeschnittene Auge ebenfalls als Schablone und schneide aus dem weißen Stoffrest zwei Kreise für die Augen und aus dem schwarzen Stoffrest zwei kleine Kreise für die Pupillen aus.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Fixiere die beiden Kreise mit Stecknadeln und umnähe ihre Konturen mit farblich passendem Garn. Verwendest du nichtfransende Stoffe wie zum Beispiel Filz, reicht es aus, wenn du das Auge im normalen Geradstich umnähst. Hast du dich dagegen für Stoffe entschieden, die aufribbeln könnten, empfehle ich dir eher einen eng eingestellten Zickzack-Stich.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Vergiss nicht, diese Schritte bei der zweiten Körperseite zu wiederholen! Überprüfe dann noch, ob die Markierungslinien für die Flosse auf dem Zuschnitt sind. So sind die beiden Teile bereit für die nächsten Schritte.

Flosse annähen

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Nun werden die Flossen angeheftet, um das spätere Einnähen zu erleichtern. Positioniere die Flosse dafür so auf dem ersten Körperoberteil, dass die Flossenseite aus dem Bauchstoff nach oben zeigt. Auf dem Bild ist das die blaue Flossenseite. Nähe dann die Flosse mit einem langen Stich innerhalb der Nahtzugabe fest. Diese Naht muss später nichts aushalten. Sie dient nur zur kurzzeitigen Fixierung. Vergiss auch die zweite Körperoberseite nicht und hefte auch dort übrige Flosse an.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Körperoberteile und Rückenstreifen zusammenfügen

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Jetzt geht es daran, die beiden Körperoberteile und den Rückenstreifen aneinander zu nähen. Lege dafür beide Teile (also ein Körperoberteil und den Rückenstreifen) wie auf dem Bild zu sehen parat.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Lege beide Teile rechts auf rechts aufeinander und fixiere im ersten Schritt den Anfang und das Ende des Rückenstreifens mit Stoffklammern oder Stecknadeln.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Sitzen Anfang und Ende kannst du den Rückenstreifen sorgsam um die Rundung am Kopf des Wals legen und in kurzen Abständen fixieren. Anschließend nähst du beide Teile aufeinander.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Schneide dann die Nahtzugaben vorsichtig ein. Das schafft Platz und später kann nichts unschön knubbeln.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Lege die Nahtzugaben auf der linken Stoffseite zu einer Seite (am besten zeigen sie zum Rückenstreifen hin) und steppe die Naht von rechts ab.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Das sieht nicht nur hübsch aus und verleiht dem Wal mehr Stand, sondern sorgt auch für Sicherheit. So kann später garantiert nichts von der Füllung austreten.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Diese Schritte wiederholst du nun und nähst nach demselben Prinzip auch die zweite Körperseite an den Rücken an.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Schneide auch hier die Nahtzugaben zurück und an den Rundungen ein. Anschließend steppst du die Naht wieder von rechts ab.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Auf rechts gewendet erinnert das Teil schon sehr an einen Wal. Fehlen nur noch Maul und Bauch.

Maul annähen

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Lege den vorbereiteten Körper so vor den Zuschnitt für das Maul wie auf dem Bild zu sehen. Stelle sicher, dass bei beiden Teilen die vordere Mitte markiert ist.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Maul und Körper legst du jetzt rechts auf rechts aufeinander und fixierst die Teile mit Stecknadeln oder Stoffklammern. Wichtig: Beginne beim Zusammenfügen bei der vorderen Mitte! Lege dann das Maul zunächst an einer Seite Stück für Stück um die Rundung des Körpers …

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

… und wiederhole diese Schritte auf der anderen Seite des Walkörpers.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Wenn alles sitzt, nähst du beide Teile zusammen, schneidest die Nahtzugaben zurück und an den Rundungen ein.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Wenn du den Wal nun auf rechts wendest, werden sich die Flossen evtl. nach oben aufrichten. Um das abzuwenden und um dem Wal mehr Stabilität zu verleihen, legst du die Nahtzugaben zu einer Seite (am besten so dass sie Richtung Körper zeigen) und steppst auch diese Naht von rechts ab.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Bauch annähen

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Du hast es fast geschafft. Im letzten Schritt werden noch Bauch und Körper zusammengenäht. Stelle wieder sicher, dass an beiden Teilen die vordere Mitte markiert ist (die Stellen markieren die Stecknadeln auf dem Bild).

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Lege zunächst beide Teile rechts auf rechts aufeinander und fixiere sie an der vorderen Mitte. Arbeite dich dann Stück für Stück an den Rundungen entlang, solange bis beide Teile gut fixiert sind (lieber ein paar mehr Stoffklammern oder Stecknadeln setzten als zu wenige).

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Wenn alles sitzt, kannst du beide Teile zusammennähen und anschließend die Nahtzugaben zurück- bzw. einschneiden. Ganz wichtig: Beachte unbedingt die Wendeöffnung! Sie muss offen bleiben!

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Wende den Wal auf rechts. Am besten gelingt das, wenn du zunächst die Spitzen der Flossen nach innen schiebst, diese dann mit den Händen fasst und aus dem Wal herausziehst. Rolle und knete die Nähte ruhig etwas zwischen den Fingern, so formst du sie gut aus und gibst dem Wal endgültig Form.

Wal füllen

Das vermutlich kniffeligste kommt zum Schluss: Das Füllen. Am besten gelingt das mit einer zusätzlichen helfenden Hand. Dann kann einer die Öffnung des Wals halten, während der zweite den Wal füllen kann. Hast du keine Hilfe zur Hand, hängst du den Wal an einem Garderobenhaken oder ähnlichem auf. So hast du beide Hände frei.

Baue dir außerdem eine Art Trichter, damit gelingt das Füllen leichter. Rolle dafür einen großen Bogen Zeichenkarton (Zeitungspapier geht genauso) auf und fixiere ihn mit Klebeband.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack
Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Jetzt nur noch unten die Spitze aufschneiden, in die Öffnung am Maul des Wals stecken …

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

… und den Wal zu etwas mehr als 2/3 mit den Styroporkügelchen füllen. Wichtig: Fülle den Sitzsack nicht komplett, damit er sich später beim gemütlichen Sitzen noch an den Körper anschmiegen kann!

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Lege anschließend die Nahtzugaben an der Wendeöffnung nach innen, fixiere alles mit Stoffklammern und schließe die Öffnung sorgfältig mit einer Naht von Hand. Dafür eignet sich zum Beispiel der Matratzen- oder Leiterstich.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Nun ist Zeit, dir auf die Schulter zu klopfen, dein Sitzsackwal ist fertig!

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

TIPP: Wenn du den Wal als Plüschtier nähen möchtest, verkleinere das Schnittmuster auf 35%.

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack

Copyrighthinweis: © 2018 Alle Rechte des Schnittmusters „Walsitzsack“ liegen bei Franziska Lange (von Lange Hand). Das Kopieren, Verändern und die Weitergabe der Anleitung und der Vorlagen sind NICHT gestattet. Die Nutzung des Schnittmusters ist nur für den privaten Gebrauch gestattet. Der Verkauf des Schnittmusters, sowie der daraus genähten Werke ist ausgeschlossen.

Schnittmuster auf Pinterest pinnen!

Kostenloses Schnittmuster: Wal-Sitzsack