Kreativ-Interview: Fredi von Seemannsgarn

Kreativ-Interview: Fredi von SeemannsgarnSeemannsgarn ist der wunderbare Blog von Fredi aus Jena. Die 21-jährige Deutsch-Studentin präsentiert auf ihrem erfolgreichen Blog eine tolle Mischung aus toll in Szene gesetzten Nähprojekten, Anleitungen und Illustrationen. In unserem „Junge Blogger“-Special darf sie natürlich auf keinen Fall fehlen!

Im Interview möchte ich euch das kreative Multitalent heute ausführlicher vorstellen. Viel Freude beim Lesen!

Was findet man auf deinem Blog?

Bei mir findet man hauptsächlich Genähtes und kleine Tutorials, aber auch andere Kategorien wie DIY oder Illustration. Ich zeige auf meinem Blog Kleidung und Taschen, die ich für mich nähe und hoffe, so andere zu inspirieren.

Kreativ-Interview: Fredi von Seemannsgarn

Was macht deinen Blog und deine Produkte besonders?

Ich möchte mit meinem Blog gerade junge Näherinnen ermutigen und dazu inspirieren selbst zu nähen. Da ich meist eher das Küken in der Nähszene bin, zeige ich auf meinem Blog, dass Nähen weder altbacken noch schwer ist. Darüber hinaus versuche ich dort Maritimes, Kreatives und Genähtes zu verbinden, das macht meinen Blog aus.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Mein Stil ist oft verspielt, aber auch mal clean oder elegant, manchmal frei Schnauze und manchmal durchdacht, gerne tierisch und gerne maritim.

Was machst du beruflich?

Ich studiere Deutsch als Fremdsprache, den Blog schreibe ich nebenbei.

Woran arbeitest du momentan?

Die Liste ist natürlich lang, aber ich plane ein paar DIY- und Nähanleitungen, vor allem im Bereich Taschen und Rucksäcke.

Kreativ-Interview: Fredi von Seemannsgarn

Was nähst du am liebsten?

Ich habe seit einiger Zeit besonders viel Spaß am Nähen von Rucksäcken gefunden. Mich bei der Konstruktion auszutoben, Details festzulegen und immer mehr dazu zu lernen, macht mir großen Spaß. Aber auch Blusen und Hemden zu nähen, ist eine tolle Herausforderung.

Was machst du, wenn du mal nicht kreativ bist? Wie und wobei entspannst du dich am liebsten?

Das ist gar nicht so leicht zu beantworten, da ich unheimlich viel und gerne beim Zeichnen und Malen entspanne. Aber abseits des selbst Kreativseins bin ich gerne auf anderen Blogs unterwegs, suche mir Inspiration, entdecke neue Schnittmuster und fülle meine To-Sew-Liste, das zählt für mich tatsächlich als Entspannung.

Kreativ-Interview: Fredi von Seemannsgarn

Welche Pläne hast du für die Zukunft? Wie wird es mit deinem Blog weitergehen?

Gesteckte Ziele gibt es für meinen Blog nicht. Ich möchte aber weiter meine Leidenschaft für Taschenschnitte verfolgen, mich dort noch weiterbilden und eventuell irgendwann Schnitte für den Verkauf erstellen. Außerdem wage ich mich in die Welt des Stoffdesigns und ansonsten soll mein Blog einfach weiterhin andere inspirieren und eine Austauschplattform für Nähbegeisterte sein.

Was ist dein liebstes Snaply-Produkt und warum?

Ich mag die bunten Steckschnallen, denn die kann man für Rucksäcke immer gebrauchen.

Vielen Dank für dieses spannende Interview, liebe Fredi!