Kreativ-Interwiew: Renate von Titatoni

titatoni_grosses_portraitIn diesem Kreativ-Interview möchte ich Renate mit ihrem Blog Titatoni vorstellen. Bei der Kielerin dreht sich alles rund um DIY und ihr Blog ist die reinste Inspirationsquelle! Sie selbst beschreibt sich so: „Renaade, Bloggerin, fourtysomething, im Herzen Kind, nie gelangweilt, meist gut gelaunt, den Kopf voller Ideen, im zweiten Leben Sportwissenschaftlerin, das Meer liebend, Hang zum Chaos, das Chaos aber stets überblickend.“ Da wird man doch neugierig auf mehr, oder?

Was findet man in deinem Blog?

Titatoni ist wie ein bunter Blumenstrauß aus DIY-Themen, Backrezepten, Reiseberichten, kreativen Einrichtungsideen, Tutorials & Anleitungen und allem, was das Leben schöner macht!

titatoni_01

Was macht deinen Blog besonders?

Alles was es auf titatoni zu sehen gibt, spiegelt meine Persönlichkeit und meine Leidenschaft wieder. Mein Blog und seine Inhalte sind wirklich zu 100% ehrliche Renaade.

titatoni_03

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Ich zelebriere einen fröhlichen Gute-Laune-Stil! Ich finde es einfach schön, mit einem Lächeln durchs Leben zu laufen und freue mich, wenn sich das auch auf dem Blog widerspiegelt!

titatoni_04

Wie bist du zu deinem jetzigen Beruf gekommen?

Zuerst war es nur ein Hobby: Ich habe genäht und kleine Handmade-Dinge kreiert und sie auf meinem Blog gezeigt. Durch die stetig steigende Reichweite kam dann irgendwann auch die Möglichkeit, spannende Kooperationen mit Unternehmen einzugehen. Das hat nicht nur meinen Kreativ-Horizont erweitert, sondern mir auch die Möglichkeit gegeben, meine Leidenschaft zu professionalisieren.

titatoni_05

Was reizt dich besonders an der Selbstständigkeit?

Ich weiß gar nicht, ob ich die Selbstständigkeit so sehr erstrebenswert finde, aber die Vorteile liegen auf der Hand: Ich bin eigenverantwortlich tätig und meine Arbeitszeiten kann ich wunderbar dem Familien-Rhythmus anpassen.

renate-bretzke-titatoni-wohnen-3-von-5

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Ehrlich gesagt gibt es gar keinen typischen Arbeitstag bei mir. Die Dinge, die ich designe oder die DIY Ideen, die ich mir aushecke, sehen immer wieder völlig anders aus und so vielfältig sind auch meine Arbeitstage: Mal mache ich Besorgungen für Projekte, mal gibt es reine Bürotage, manchmal setze ich Fotoshootings für Unternehmen um. Und manchmal lasse ich das Internet auch einfach Internet sein und kümmere mich ausschließlich um meine Familie, denn den Job als Mutter sehe ich immer noch als meine Hauptaufgabe an!

Welchen Tipp würdest du jungen Gründern geben, die sich im Kreativbereich selbstständig machen wollen?

Mache etwas, wofür Dein Herz brennt! Leidenschaft ist der beste Motivator und Leser, Kunden oder Geschäftspartner merken sofort, wo Hingabe am Werk ist oder einfach nur der schnöde Mammon lockt!

titatoni_02

Was nähst/bastelst du am liebsten?

Egal ob Schneiden, Kleben, Bohren, Hämmern, Sägen, Tackern, Nähen: Ich liebe es, in allen Facetten kreativ zu sein. Ein besonderes Herz habe ich allerdings fürs Upcycling: Ich finde es einfach großartig, altem „Müll“ ein neues, zweites Leben einzuhauchen!

Was machst du, wenn du mal nicht kreativ bist? Wie und wobei entspannst du dich am liebsten?

Ich habe das große Glück, in der Nähe der Ostsee zu leben und es gibt nichts Schöneres für mich, als mir das ganze Alltagsgewusel bei einem Spaziergang am Meer aus dem Gesicht pusten zu lassen!

titatoni_06

Welche Pläne hast du für die Zukunft? Wie wird es mit deinem Blog weitergehen?

Ich mache einfach weiter, so wie es mein Herz sagt. Ich liebe nach all der Zeit immer noch was ich tue und hoffe, dass ich noch viele Jahre die Möglichkeit habe, meiner Kreativität auf titatoni.de freien Lauf zu lassen.

valentine-1-von-1

Was ist dein liebstes Snaply-Produkt und warum?

Mein allerliebstes Snaply-Produkt sind immer nach wie vor die KamSnaps! Sie sind der Tausendsassa in meinem Nähzimmer, weil sie einfach so unglaublich vielseitig einsetzbar und easy zu verwenden sind!

Vielen Dank für dieses spannende Interview, liebe Renate!