Kreativblog des Monats: Nahtlust

Kreativblog des Monats: Nahtlustnahtlust ist der DIY-Blog von Susanne aus Heidelberg. Hier zeigt sie nicht nur ihre selbstgenähten Werke, sondern auch Gebasteltes, Bestempeltes, Gehäkeltes und noch vieles mehr.

Im Interview stelle ich euch Susanne und ihren Blog heute ausführlicher vor. Viel Freude beim Lesen!

 

Was findet man auf deinem Blog?

Bei mir ist zunehmend „mixed art and materials“ zu finden. Wo der Blog ursprünglich nur auf das Material Stoff ausgelegt war, ist zwischenzeitlich eine große Papierliebe hinzugekommen. Außerdem arbeite ich seit kurzem mit Collagen und baue darin (Acryl)Farbe, ein paar (Garn)Sticheleien, Gefundenes aus Natur und Gesellschaft sowie natürlich auch Papier und Stoff ein.

Was macht deinen Blog besonders?

Ich denke, er ist unverstellt, und das wird hoffentlich geschätzt. Zudem versuche ich, mich sowohl an tollen Ideen und Projekten zu beteiligten und darüber zu berichten als auch selber eine Plattform für Anregungen zu bieten – etwa über meine neue Papierliebe am Montag, die jeden Monat ein recht offenes Thema in den Mittelpunkt rückt.

Kreativblog des Monats: Nahtlust

Kreativblog des Monats: Nahtlust

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Klar und unverschnörkelt – was nicht heißt, dass ich keine klaren Farben oder große Muster mag, aber das viele Tüddelü fällt bei mir meist weg.

Was nähst / bastelst du am Liebsten?

Beim Nähen: Taschen und Accessoires. An Kleidung habe ich mich bislang wenig getraut, aber irgendwann packe ich das und nähe mir den nächsten Rock oder vielleicht sogar ein Kleid. Und beim sonstigen Werkeln ist das Hauptmaterial Papier und zwar in der gesamten Bandbreite von Karton über Normal- bis Transparent- und Seidenpapier und von Umverpackungen über Notizbücher bis eben Collagen.

Kreativblog des Monats: Nahtlust

Was machst du, wenn du mal nicht kreativ bist?

Also mal ganz abgesehen von Familie und Freunde, die man vielleicht oder auch nicht als Freizeitbeschäftigung bezeichnen mag, sitze ich gerne in einem hübschen Straßencafé in einer schönen Stadt, beobachte alles um mich herum und hänge meinen Gedanken nach. Dafür ist nur leider viel zu selten Zeit…

Was ist dein liebstes Snaply-Produkt und warum?

Bislang waren das die Kam Snaps, aber SnapPap könnte ihnen den Rang ablaufen.

Liebe Susanne, vielen lieben Dank für diesen spannenden Einblick hinter die Kulissen deines Blogs!

Und ihr liebe Leser dürft nun weiterstöbern und euch inspirieren lassen: Hier gehts zum nahtlust-Blog.