Behind the Scenes: shesmile

Behind the Scenes: shesmile

Behind the Scenes: shesmileHinter dem Schnittmuster-Label shesmile steckt Elisabeth, gelernte Mediengestalterin aus Siebeneichen. Die kreative Mama einer kleinen Tochter erwartet momentan ihr zweites Kind und steckt voller Ideen für die Zukunft. Ihre Schnittmuster findet ihr im shesmile-Shop.

Im heutigen Interview könnt ihr exklusiv hinter die Kulissen von shesmile schauen.
Viel Freude beim Lesen!

 

Wie bist du zu deinem jetzigen Beruf gekommen?

Die Idee, dass der Beruf des Mediengestalters zu mir passt hatte mein Bruder. Er ist fünf Jahre älter als ich und hat eine Lehre zum Offset-Drucker gemacht. Daher kannte er den „neumodischen“ Ausbildungsberuf zum Mediengestalter (ehemals noch Schriftsetzer oder Druckvorlagen-Hersteller). Ich hab schon immer viel gebastelt, gemalt und auch ein bisschen genäht. Als er mir erzählt hat um was es in dem Beruf geht, war ich sofort begeistert und wusste: DAS will ich mal machen wenn ich aus der Schule komme.

Leider haben meine Noten erst mal „nur“ für eine Ausbildung zur Siebdruckerin gereicht. Dennoch war ich nun schon mal in der richtigen Branche und es hat so viel Spaß gemacht, dass ich meine Ausbilder überzeugen konnte die Abteilung zu wechseln, meine Lehre verkürzt abzuschließen und direkt im Anschluss eine Ausbildung zur Mediengestalterin zu starten. Nach der ebenfalls verkürzt abgeschlossenen Ausbildung in der Reproduktion durfte ich ins Marketing wechseln. Dort hab ich dann sechs Jahre bis zur Geburt meiner Tochter Vollzeit gearbeitet und nebenbei mein privates Grafikgewerbe aufgebaut. Während der Elternzeit wurde „das mit dem Nähen“ (denn eigentlich war es doch nur ein Hobby) immer mehr und ich konnte mich damit (und mit meinem bereits laufenden Grafikgewerbe) komplett selbstständig machen. Ein absoluter Traum.

Behind the Scenes: shesmile

Was reizt dich besonders an der Selbstständigkeit?

Ok, man arbeitet SELBST und STÄNDIG. Und auch wenn man mal nicht im Büro sitzt gehen einem 1.000 Ideen und Gedanken durch den Kopf. Aber dafür hab ich überall Skizzenblöcke und ToDo-Listen liegen. Und wenn man es schafft, sich die Zeit einigermaßen fair einzuteilen, gibt es, zumindest für mich und meine aktuelle Lebenssituation, nichts Schöneres. Mit Kind läuft einfach nicht immer alles nach Plan. Mal ist die Kita spontan geschlossen, oder es kommt eine Krankheit dazwischen, dann lege ich mir die Arbeit einfach auf Abends, oder muss an einem Tag, an dem alles wie geplant funktioniert, einfach ein bisschen mehr arbeiten. Diese Flexibilität genieße ich schon sehr.

Was ist deine große Leidenschaft?

Ich liebe gute Musik (dabei braucht es nicht mehr als eine Akustik-Gitarre und ne gute Stimme), meine Familie und die Kreativität. Ohne diese 3 Dinge geht’s mir nicht gut. Ich brauch sie täglich :D

Behind the Scenes: shesmile

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Wenn ich es morgens endlich aus dem Bett geschafft habe (es gibt glaub ich nichts Schlimmeres für mich) weck ich meine Tochter, bring sie in den Kindergarten und gehe Zuhause unters Dach, ins Arbeitszimmer. Nähanleitungen entwerfen, neue Projekte nähen, meine Websites pflegen oder Kundenaufträge bearbeiten. Den Nachmittag verbringe ich mit meiner Tochter, Freunden oder der Familie. Und wenn ich die Kleine Abends ins Bett gebracht hab, geht’s meistens nochmal ins Büro. Leider nicht selten bis spät in die Nacht… ich glaub ich weiß jetzt warum ich morgens nicht aus dem Bett komme ;-)

Welchen Tipp würdest du jungen Gründern geben, die sich im Kreativbereich selbstständig machen wollen?

Wenn es dir keinen Spaß macht, lass es bleiben. Überleg dir dein Logo und deinen Labelnamen gut, wenn du danach googlest sollte es den Begriff noch nicht geben. Besuche einen Workshop für Fotografie/Bildretusche. Tolle Fotos deiner Arbeiten sind sehr viel wert!

Behind the Scenes: shesmile

Was findet man auf deinem Blog und Shop?

Auf meiner Website findet man Bastel- und Nähanleitungen, Schnittmuster, Druckvorlagen, Stickmuster, Plotterdateien und jede Menge mehr kreativen Do-It-Yourself-Kram!

Was macht deinen Blog und deine Produkte besonders?

Puh, das ist schwierig. Ich mach vor allem das was mir Spaß macht. Und setze meine eigenen Ideen um. Ich versuche weniger einem Trend nachzulaufen. Auch wenn man manchen Trends einfach nicht widerstehen kann.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Knallbunt mit Punkten. Ja, ich glaube wenn ich nicht gerade für eine Kooperation oder einen Kunden arbeite ist es bei mir immer zu bunt. Und mindestens eine knallige Farbe muss dabei sein, auch wenn es nur der Reißverschluss ist.

Was nähst / bastelst du am Liebsten?

Am Schönsten ist es ein neues Projekt für jemand ganz Bestimmten umzusetzen. Wenn man beim skizzieren schon weiss für wen es sein wird. Dann denkt man nicht darüber nach, wie viel der Stoff kostet, oder wie lange man daran sitzt. Sondern man denkt an denjenigen den man beschenken möchte und steckt ganz viel Liebe mit rein. Diese Freude und Liebe am Selbermachen möchte ich auch in meinen E-Books weitergeben. Lieblingsprojekte sind z.B. der Kummerfrosch Quenni für eine sehr gute Freundin, der Kinderzimmer-Anstrich und Kindergarten-Turnbeutel für meine Tochter oder die Bären-Patchworkdecke für den Sohn meiner besten Freundin.

Behind the Scenes: shesmile

Woran arbeitest du momentan?

Ich bin schon im Weihnachtsfieber. Ich hab zwar schon 3 verschiedene Adventskalender im Sortiment. Habe mir aber nochmal zwei neue Ideen einfallen lassen, und arbeite nun an der Umsetzung.

Gab es schonmal eine ganz besondere Rückmeldung von einem deiner Kunden?

Ich freue mich über jede Rückmeldung. Vorallem wenn Fotos mitgeschickt werden. Jedes Einzelstück, dass jemand nach meiner Idee für Jemand ganz bestimmten umgesetzt hat ist auch für mich etwas Besonderes. Ob man damit nun eine gute Freundin glücklich gemacht hat, die kranke Tochter oder sich selbst. Es ist schön zu lesen wenn meine E-Books ihr Ziel erreicht haben.

Behind the Scenes: shesmile

Was machst du, wenn du mal nicht kreativ bist? Wie und wobei entspannst du dich am Liebsten?

Wenn ich einmal nicht arbeite versuche ich meine freie Zeit möglichst mit der Familie und guten Freunden zu verbringen. Am liebsten bei einem leckeren Essen, Kino oder DVD-Abend. Entspannen kann ich am allerbesten in der Badewanne. Dort könnte ich stundenlang liegen (und einfach immer wieder heißes Wasser nachlaufen lassen).

Welche Pläne hast du für die Zukunft? Wie wird es mit deinem Label weitergehen?

Nunja, im März bekommen wir erst mal Nachwuchs. Dann wird es vielleicht erst mal etwas ruhiger um mein Label. Wobei, die ToDo-Liste der E-Book-Ideen die ich noch unbedingt umsetzen will wird ja nicht kürzer… ach, da lass ich mir schon was einfallen ;-) Im April werde ich auch noch 30 Jahre – Oh, mein Gott! – das möchte ich gerne mit einer Mädels-Reise in die Staaten feiern. Also ich lass mich einfach mal überraschen!

Liebe Elisabeth, ich danke dir recht herzlich für dieses wunderbar spannende Interview und wünsche dir viel Erfolg mit deinem Label!

Und euch schicke ich nun auf die Reise in Elisabeths Blog zum Weiterstöbern.