Kreativblog des Monats: Frühstück bei Emma

Frühstück bei EmmaIch habe wieder einen wunderbaren Kreativblog entdeckt und möchte ihn euch heute unbedingt vorstellen.

Frühstück bei Emma ist der DIY & Lifestyle Blog von Emma aus München. Sie näht leidenschaftlich gern und zeigt regelmäßig ihre neuen Kreationen auf ihrem Blog, garniert mit tollen DIY-Ideen und praktischen Tipps für den Alltag mit Kindern.

 

Liebe Emma, was findet man auf deinem Blog?

Ganz viel Genähtes, aber auch mal was aus der Küche, Persönliches und 2 x im Jahr auch Reiseberichte: „ Reisen mit 3 Kindern – Ein Abenteuer aus der Sicht einer Mutter“. Bis jetzt habe ich über New York, Paris und Madrid geschrieben, dieses Jahr dann Rom.

Was macht deinen Blog besonders?

Ui, das müsste man die Leser fragen. Auf jeden Fall schreibe ich immer „Frei Schnauze“ ohne groß zu planen und was halt gerade hier passiert, einen Redaktionsplan habe ich nicht. Ich hoffe, dass der Leser sich „nah“ dran fühlt und auch die ein oder andere Inspiration mitnehmen kann. Ich freue mich auch immer sehr über die vielen lieben Emails und helfe auch gerne weiter wo ich nur kann.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Authentisch, sehr persönlich und auch spontan…

Frühstück bei Emma

Was nähst / bastelst du am Liebsten?

Ganz klar Taschen. Was wirklich ungewöhnlich ist, denn ich trage eigentlich sehr selten eine. Aber im Auto liegt eine riesengroße Markttasche und auf Reisen nehme ich dann aber auch immer noch eine mit. Im Alltag brauche ich selten eine. Was ich auch sehr gerne nähe sind Geschenke für andere. Da geht es dann von Stoffpuppen über Kuscheltiere, Federmäppchen und für die Großen sehr gerne Geldbeutel.

Was machst du, wenn du mal nicht kreativ bist?

In meiner Freizeit engagiere ich mich gerne und viel ehrenamtlich. Mittlerweile habe ich ja auch 3 Schulkinder an einer Waldorfschule. Das heisst auch viel Zeit in der Schule zu verbringen, was mir auch sehr viel Spaß macht. Nicht nur einmal im Monat in der Schulcafeteria Essen austeilen sondern auch viel kreatives Mitarbeiten bei Schulfesten oder anderen Aktionen. Manchmal denke ich, dass ich noch lieber in die Schule gehe als meine Kinder :) Nein soweit ist es dann doch noch nicht. Jedes Jahr belege ich außerdem noch einen Korbflechtkurs und wenn die Zeit es erlaubt dann auch einen Fotokurs. Aktuell bilde ich mich noch einmal weiter über ein Fernlehrgang zur Social Media Managerin.

Frühstück bei Emma
Frühstück bei Emma

Was ist dein liebstes Snaply-Produkt und warum?

Am tollsten finde ich die Schlagbuchstaben. Da bin ich ein ganz großer Fan von – und ohne die Kam Snaps kann ich mir die Näherei eigentlich auch kaum noch vorstellen. Die sind wirklich toll und praktisch.

Liebe Emma, vielen Dank für das spannende Interview!

Hier gehts nochmal zum Blog: Frühstück bei Emma