Kostenloses Schnittmuster: Scherenschutz aus Leder

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad

Jeder der gerne näht, bastelt oder andere kreative Ideen umsetzt, weiß: gute Werkzeuge zum Schneiden unserer Materialien sind die Grundlage für ein tolles Ergebnis. Egal ob Schneiderschere, Stickschere, Lederschere, oder die klassische Schere für Papier – mit verschiedenen Projekten wächst unsere Sammlung, und damit auch die Investition in unsere Werkzeuge.

Und diese Sammlung will gut geschützt sein! In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du Scherenschützer aus echtem Leder für all deine Scheren ganz einfach selbst fertigen kannst. Diese werden genau auf die Form deiner eigenen Scheren abgestimmt, so dass sie perfekt passen!

Wie genau das funktioniert und wie die Scherenschützer aus Leder mit der traditionellen Sattlernaht genäht werden, erkläre ich dir hier in dieser Anleitung.

Viel Spaß bei der Fertigung!

Vivian von BAGS & PIECES

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Du benötigst:

  • 1 Stück Leder glatt, z.B. Sahara
    • Größenberechnung: Siehe unten bei Schritt **
    • Für meine Lederschere mit den Maßen 23 x 9 cm (breiteste Stelle) hat das Stück aus 29.8 x 21 cm perfekt gereicht!
  • 1 Garnrolle Gütermann MARA 30 Extra Stark
  • Schneideutensilien deiner Wahl, zB. Rollschneider und Schneidematte oder eine Lederschere
  • 1 Ahle
  • eine Unterlage zum Stechen der Nahtlöcher mit der Ahle, zB. Ein weiches Stück Holz, ein Stück Kork oder ein alter Katalog (wir empfehlen, NICHT deine Schneidematte hierfür zu verwenden!)
  • 2 stumpfe Nähnadeln, zB. Stick- oder Stopfnadeln
  • 2 Dokumentenklammern oder zwei Bücherstapel, um das Lederteil zum Nähen festzuklemmen
  • Empfehlenswert: Einen Tropfen Lederkleber oder Textilkleber (alternativ funktioniert auch Bastelkleber)

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Achtung: Diese Anleitung enthält kein PDF-Schnittmuster zum Download, da jede Schere eine individuelle Größe hat. Wie du ein Schnittmuster für deine Schere herstellst, zeige ich dir in der Anleitung.

Und so geht’s:

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Zuerst erstellen wir das Schnittmuster, das individuell auf die Maße deiner Schere angepasst wird, so dass der Scherenschutz schön eng sitzt.

Lege dir dazu dein Lederstück bereit, so dass die schöne Lederseite (Lederaußenseite) zu dir schaut. Platziere die Schere so auf dem Lederstück, dass die lange gerade Kante der Schere in der Mitte liegt.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Klappe nun das Leder an dieser Kante um, so dass die Schere komplett mit Leder bedeckt ist. Drücke nun das Leder mit deinen Händen glatt, und fahre den Umriss der Schere mit einem Kugelschreiber oder Filzstift möglichst eng nach (du malst auf der Rückseite des Leders). An dieser Linie wird später genäht.

Achte dabei darauf, dass die obere Lederschicht wirklich die untere Lederschicht berührt, so dass du auch die Höhe der Schere mit berücksichtigt hast.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

An der Oberkante des Scherenschutzes endet die Linie an der breitesten Stelle der Schere. Markiere dir dort eine waagerechte Linie und zeichne dir auch den Bruch an.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Nimm nun die Schere vom Leder und zeichne dir die Nahtzugabe mit 5 mm außerhalb der Nahtlinie an. Schneide das Leder (weiterhin im Bruch gefaltet) entlang der Schneidelinie aus. Hierzu kannst du entweder einen Rollschneider verwenden und das Leder direkt doppellagig ausschneiden, oder, falls du lieber mit der Lederschere schneidest, kannst du auch zuerst eine Seite schneiden und dann diese Seite zum Übertragen der Schneidelinie für die zweite Seite verwenden.

Schnittmuster prüfen

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Nimm nun deine Schere und lege sie erneut in das Leder, um zu prüfen, ob das Lederstück eng genug zugeschnitten ist. Drücke dazu das Leder mit deinen Fingern entlang der offenen Kante zusammen, um zu prüfen, ob die Nahtlinie eng genug an der Schere anliegt. Die meisten Leder haben auch etwas Flexibilität und Spielraum, so dass das Leder auch wirklich eng anliegen darf.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Meistens musst du hier noch einmal etwas nachbessern, und das Leder noch einmal etwas enger zuschneiden. Im Beispiel hier siehst du die erste Linie (mittlere dünne Kugelschreiber-Linie) und die finale Linie, nach erneuter Anpassung (schwarzer Filzstift, innere Linie).

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Wenn du erneut Anpassungen vorgenommen hast, schneide die Nahtzugabe noch einmal mit 5mm Abstand zur Nahtlinie nach.

Nahtlöcher stechen

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Bei größeren Schneide- und Lederscheren sehen die Nahtlöcher besonders schön aus, wenn sie einen Abstand von 5mm voneinander haben. Wenn du einen Scherenschutz für eine Kinderschere oder eine Stickschere erstellst, wirken 3 mm Abstand zwischen den einzelnen Nahtlöchern besser.

Positioniere dein Lederstück mit der schönen Seite nach außen.

Markiere die Nahtlöcher entlang der Nahtlinie im Abstand von 3 oder 5 mm auf der Lederoberseite (schöne Seite) mit kleinen Punkten. Die Nahtlinie verläuft dabei parallel zur Schnittkante in einem Abstand von 5 mm. Es reicht, wenn du nur eine halbe Seite mit Nahtlöchern markierst, da du beim Löcher stechen durch beide Lagen durchstechen kannst.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Lege dein ausgeschnittenes Lederteil im Bruch auf eine weiche Unterlage wie beispielsweise Kork oder ein weiches Stück Holz und steche mit der Ahle die Löcher durch das Leder. Achte dabei darauf, nicht zu tief mit der Ahle einzustechen, dass die Löcher zu groß werden.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Gegebenenfalls ist es besser, die untere Lederlage mit der Ahle nur leicht zu markieren, und diese Löcher dann einzeln nach zu stechen.

Den Scherenschutz mit der traditionellen Sattlernaht nähen

Hier folgt nun eine ausführliche Anleitung der Sattlernaht.

Zu Beginn ist das Nähen mit zwei Nadeln sicher etwas ungewohnt, aber nachdem du ein paar Stiche genäht hast, wirst du merken, dass dir die Naht schon ganz leicht von der Hand geht. Optional kannst du die Naht auch an einem Restelederstück vorher üben.

Achtung: Lernst du lieber mit Videos? Dann schau dir mein 6 Minuten Tutorial zur Sattlernaht auf Youtube oder meinem IGTV an! Dort erkläre ich dir das Einfädeln des Garns in die Nadel, das Nähen der Sattlernaht, sowie das Beenden des Stiches, und gebe dir einige Tipps für ein schönes Ergebnis. Wenn du das Video angeschaut und die Schritte nachgemacht hast, kannst du die schriftliche Anleitung hier überspringen und bist fertig!

Schritt 1:

Schneide dir ein Stück Garn ab. Die benötigte Länge ist ca. 4 mal so lang, wie die Strecke, die du nähen möchtest.

Schritt 2:
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Fädele nun ein Garnende durch die Nähnadel und lasse ca. 10 cm überstehen. Spalte nun das überstehende Garn an diesem Endstück, indem du in sich gegen die Zwirnrichtung drehst, und sich die drei dünnen Fäden aufzwirbeln. Steche mit der Nadel durch das gespaltete Garn hindurch. Steche erneut zwei Zentimeter weiter außen durch das Garn hindurch.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Ziehe jetzt das Garnende über das Nadelende zur langen Seite des Garns, so dass sich das Garnende flach am Nadelende anlegt (es sollte kein Knoten mehr existieren). Ziehe anschließend noch einmal am langen Garnende, um alles festzuziehen.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Den gleichen Vorgang mit dem anderen Garnende und der zweiten Sattlernadel wiederholen.

Schritt 3: Nähen
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Verwende zwei Dokumentenklammern oder einen Stapel Bücher, um das zu nähende Leder vor dir aufzustellen und festzuklemmen. Dabei ist die schöne Seite des Leders außen und du schaust von oben auf die offenen Lederkanten. Du siehst von links die Löcher der einen Lederseite und von rechts die Löcher der anderen Lederseite.

Beginne nun am oberen oder unteren Nahtloch und fädele eine Nadel von einer Seite durch das Leder. Nun befindet sich eine Nadel in der linken und eine Nadel in der rechten Hand. Gleiche die Garnlängen aus, so dass beide Enden gleich lang sind.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Jetzt wird der Sattlerstich durchgeführt.

Starte mit der Nadel in der rechten Hand und fädele diese ein Loch weiter von dir weg von rechts nach links durch das Loch. Wenn die Nadel bis zur Mitte im Leder steckt, greifst du die Nadel mit der linken Hand mit Daumen und Zeigefinger (in der immer noch die andere Nadel liegt) und legst die linke Nadel über Kreuz vor die rechte Nadel.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Nun ziehst du die rechte Nadel mit der linken Hand durch das Leder und neigst deine linke Hand um 90° nach rechts, so dass die nun linke Nadelspitze auf das Loch zeigt, aus dem gerade die rechte Nadel gekommen ist.

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Fädele nun die linke Nadel durch das Loch nach rechts, nehme die Nadel mit der rechten Hand entgegen, und ziehe die Nadel aus dem Leder heraus.

Ziehe jetzt gleichzeitig an beiden Nadeln das Garn fest. Dabei sollte das Garn zwar eng am Leder liegen, aber nicht in das Leder hineinschneiden.

Schritt 5: Stich beenden
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Wiederhole diesen Stich so oft, bis entweder dein Garnfaden zu kurz wird, oder du fertig genäht hast. Die Nahtrichtung geht hierbei immer von dir weg.

Um das Garn zu vernähen und die Naht zu beenden, nähst du zuerst mit der gelernten Sattlernaht zwei Stiche rückwärts (also zu dir zurück). Anschließend schneidest du die Fäden so ab, dass noch so viel Faden übrig ist, dass er gerade so ins nächste Nahtloch hineinpasst. Dieses Überbleibsel steckst du dann mit der Ahle in das nächste Nahtloch, so dass der Faden im Loch zwischen den zwei Lederlagen verschwindet. Wir empfehlen, diesen Punkt mit einem kleinen Tropfen Kleber (zB. Lederkleber oder Textilkleber, oder auch einfacher Bastelkleber) zu fixieren.

Hier noch unsere Tipps für eine gleichmäßige Naht:

  • Beginne den Sattlerstich immer von der gleichen Lederseite. Wenn du Rechtshänder bist von der rechten Seite, Linkshändern fällt es ggf. leichter, von der linken Seite zu starten.
  • Ziehe immer gleichmäßig fest an den Garnenden, wenn du den Stich beendest. Dabei solltest du das Leder nicht zusammenraffen, das Garn sollte aber auch nicht locker im Leder hängen.
  • Achte darauf, dass die Nadel immer senkrecht und niemals schräg in das Leder hineinsticht.

Und fertig ist dein Scherenschutz!

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos
Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos

Viele weitere Schnittmuster findest du in unserem Shop.

Copyrighthinweis: © 2021 Alle Rechte des Schnittmusters “Scherenschutz” liegen bei Vivian Edel (BAGS & PIECES). Das Kopieren, Verändern und die Weitergabe der Anleitung und der Vorlagen sind NICHT gestattet. Die Nutzung des Schnittmusters ist für den gewerblichen Gebrauch nicht gestattet. Der Verkauf des Schnittmusters ist ausgeschlossen.

Für dein Pinterest-Board

Scherenschutz nähen – Schnittmuster kostenlos