Kostenlose Häkelanleitung: Alfred Alligator

Alfred ist ein Brillenkaiman, der in Pantanal, Brasilien, geboren wurde. Aber viele Familienmitglieder stammen aus Corrientes, Argentinien. Daher spricht er Spanisch und Portugiesisch. Zum Glück ist er kein Fußballfan. Alfred ist Geograf und arbeitet freiberuflich für National Geographic und die renommiertesten Universitäten der Welt. Er mag keine Stereotypen und passt sich nicht gern an, vor allem was Mode und Kleidervorschriften angeht. Deshalb trägt er nur die Sachen, die ihn glücklich machen. In letzter Zeit trägt Alfred immer seine blaue Fliege und den Partyhut seiner letzten Geburtstagsfeier. Das Leben ist einfach zu kurz, um sich über den Geschmack und die Toleranz der anderen Gedanken zu machen.

Gleich 20 liebenswerte Kuscheltiere präsentiert die argentinische Häkeltier-Designerin Yan Schenkel in ihrem neuen Buch Pica Pau und ihre Häkelfreunde. Neben Esel Javier, Edgar Einhorn und George McSchnabeltier gibt es auch einen lustigen Frosch, ein Krokodil mit Bommelmütze, ein wollig-weiches Alpaka und weitere fröhliche Gesellen. Anhand der bebilderten Anleitung lassen sich alle Häkelfiguren einfach nacharbeiten. Das Besondere an diesem Buch: Es enthält zu jedem der Häkeltierchen eine reizende Anekdote aus der wunderbaren kleinen Welt von Pica Pau. Das originelle Häkelbuch lädt Groß und Klein zum Häkeln eines bunten Zoos voller Tiere zum Liebhaben, Dekorieren und Verschenken ein.

Du benötigst:

Hier gehts zum Snaply-Shop!

Größe: ca. 25 cm hoch bei Verwendung des angegebenen Garns

Und so geht’s:

Die nachstehende Tabelle ist eine Übersicht über die am häufigsten verwendeten Maschenbezeichnungen mit den entsprechenden Abkürzungen und Symbolen.

KOPF (in Grün)

13 Lm anschlagen. Es wird entlang beider Seiten der Lm-Kette in Rd gehäkelt.

1. Rd: In die 2. M ab der Nadel einstechen,1 M zun, 10 fM, 3 fM in die letzte M.
Auf der anderen Seite der Lm-Kette fortfahren,11 fM. [26]
2. Rd: 2x 1 M zun, 10 fM, 3x 1 M zun, 10 fM, 1 M zun. [32]
3. Rd: 32 fM häkeln. [32]
4. Rd: 4 fM, 1 Büschel-M mit 5 Stb, 8 fM,1 Büschel-M mit 5 Stb, 18 fM. [32]
5.–14. Rd: 32 fM häkeln. [32]
15. Rd: * 7 fM, 1 M zun; ab * noch 3x wdh. [36]
16.–30. Rd: 36 fM häkeln. [36]
31. Rd: * 4 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [30]
32. Rd: 30 fM häkeln. [30]
33. Rd: * 3 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [24]

Den Kopf fest mit Füllwatte ausstopfen.

34. Rd: * 2 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [18]
35. Rd: * 1 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [12]
36. Rd: 6x 1 M abn. [6]

Abketten und einen langen Faden lassen. Mit der Sticknadel das Garnende durch die vorderen M-Glieder der übrigen M führen und fest anziehen. Das Garnende gut vernähen. Auf die Oberseite der Schnauze des Alligators kurze, dunkelgrüne Linien aufsticken.

AUGEN (2x, in Grün)

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
2. Rd: 6x 1 M zun. [12]
3.–5. Rd: 12 fM häkeln. [12]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Die Sicherheitsaugen zwischen der 3.
und 4. Rd befestigen. Leicht mit Füllwatte ausstopfen und am Kopf zwischen der 11. und
15. Rd, im Abstand von 4 M, annähen.

WANGEN (2x, in Rosa)

1. Rd: 8 fM in einen Fadenring arbeiten. [8]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Die Wangen am Kopf annähen.

KÖRPER

(mit Grün beginnen)

24 Lm anschlagen. Darauf achten, dass die Lm-Kette sich nicht verdreht. Die Nadel in die 1. Lm einstechen und die Lm-Kette mit 1 Km schließen. Weiter in Spiralrunden arbeiten.

1.–2. Rd: 24 fM häkeln. [24]

Mit dem Streifenmuster fortfahren, dabei je 1 Rd Weiß und 1 Rd Blau arbeiten.

3. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [30]
4.–10. Rd: 30 fM häkeln. [30]
11. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [36]
12.–17. Rd: 36 fM häkeln. [36]

Mit Grün weiterarbeiten.

18. Rd: ihM * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [42]
19.–32. Rd: 42 fM häkeln. [42]
33. Rd: * 5 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [36]
34.–36. Rd: 36 fM häkeln. [36]

BEINE

Die Arbeit für die Beine wie folgt aufteilen: 6 M für den Zwischenraum zwischen den Beinen, 6 M für die Rückseite und 12 M für jedes Bein (hierbei sind M-Markierer hilfreich). Liegen die Beine nicht in einer Flucht mit dem Kopf, entweder ein paar fM an den Körper häkeln oder auftrennen. Die letzte M für das Bein an der Rückseite mit der Vorderseite durch 1 fM verbinden (diese fM ist die 1. M des Beines). Dies ist die 1. Rd des Beines. Das erste Bein weiterhäkeln:

37.–42. Rd: 12 fM häkeln. [12]

Körper und Bein fest mit Füllwatte ausstopfen.

43. Rd: 6x 1 M abn. [6]

Abketten und einen langen Faden lassen. Mit der Sticknadel das Garnende durch die vorderen M-Glieder der übrigen M führen und fest anziehen. Das Garnende gut vernähen.

ZWEITES BEIN

Mit Grün in der 7. M an der Rückseite der36. Rd anschlagen. Dies ist die 1. M des zweiten Beines.

37. Rd: 12 fM häkeln. Die 12. M des Beines in die 1. M häkeln, um die Rd zu schließen. [12]
38.–43. Rd: Anleitung für das erste Bein wdh.

Gegebenenfalls noch mehr Füllwatte hinzufügen. Die 6 M zwischen den Beinen mit einer Sticknadel zusammennähen. Den Kopf am Körper annähen.

ARME (2x, mit Grün beginnen)

1. Rd: 5 fM in einen Fadenring arbeiten. [5]
2. Rd: 5x 1 M zun. [10]
3.–10. Rd: 10 fM häkeln. [10]

Mit Streifenmuster fortfahren, dabei je 1 Rd Weiß und 1 Rd Blau arbeiten.

11.–22. Rd: 10 fM häkeln. [10]
23. Rd: * 3 fM, 1 M abn; ab * noch 1x wdh. [8]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Die Arme mit Füllwatte ausstopfen und an beiden Seiten des Körpers zwischen der 3. und 4. Rd annähen.

SCHWANZ(in Grün)

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
2. Rd: 6 fM häkeln. [6]
3. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [9]
4.–5. Rd: 9 fM häkeln. [9]
6. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [12]
7.–8. Rd: 12 fM häkeln. [12]
9. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [15]
10.–11. Rd: 15 fM häkeln. [15]
12. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [18]
13.–14. Rd: 18 fM häkeln. [18]
15. Rd: * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [21]
16.–17. Rd: 21 fM häkeln. [21]
18. Rd: * 6 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [24]
19.–20. Rd: 24 fM häkeln. [24]
21. Rd: * 7 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [27]
22.–23. Rd: 27 fM häkeln. [27]
24. Rd: * 8 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [30]
25.–26. Rd: 30 fM häkeln. [30]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Den Schwanz mit Füllwatte ausstopfen und an der Rückseite mittig zwischen der 25. und 34. Rd annähen.

FLIEGE

(in Dunkelblau)

22 Lm anschlagen. Darauf achten, dass die Lm-Kette sich nicht verdreht. Die Nadel in die 1. Lm einstechen und die Lm-Kette mit 1 Km schließen. Weiter in Spiralrunden arbeiten.

1.–4. Rd: 22 fM häkeln. [22]

Abketten und das Garnende vernähen.

SCHLEIFENRING

(in Dunkelblau)

9 Lm anschlagen und in R arbeiten.

1. R: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen und 8 fM häkeln. [12]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen.

Schleifenring um die Mitte der Fliege wickeln. Fliege am T-Shirt annähen.

PARTYHUT

(mit Rot beginnen)

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
2. Rd: 6 fM häkeln. [6]

Mit Streifenmuster fortfahren, dabei je 2 Rd Rot und Weiß arbeiten.

3. Rd: 6x 1 M zun. [12]
4.–5. Rd: 12 fM häkeln. [12]
6. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [18]
7.–8. Rd: 18 fM häkeln. [18]
9. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [24]
10. Rd: 24 fM häkeln. [24]

Abketten und die Garnenden vernähen.

Einen Pompon an der Hutspitze annähen. Den Hut leicht mit Füllwatte ausstopfen und am Kopf annähen.

Copyrighthinweis: © 2018 Alle Rechte der Anleitung „Alfred Aligator“ liegen beim EMF Verlag. Das Kopieren, Verändern und die Weitergabe der Anleitung und der Vorlagen sind NICHT gestattet. Die Nutzung des Schnittmusters ist nur für den privaten Gebrauch gestattet. Der Verkauf des Schnittmusters, sowie der daraus genähten Werke ist ausgeschlossen. Fotos: © EMF/Yan Schenkel .

Anleitung auf Pinterest pinnen!

Kostenlose Häkelanleitung: Alfred Alligator