Gratis Schnittmuster & Anleitung: Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Unterwegs-Erste-Hilfe-TascheWenn man mit Kinden unterwegs ist, kann es immer mal wieder zu größeren oder kleineren Wehwehchen kommen. Ob Schramme, Insektenstich oder Gelenkschmerzen – schnelle Hilfe ist angesagt, um die Kleinen zu beruhigen und die Schmerzen zu lindern.

Judith vom Blog Buntgedanken hat für euch zwei wunderbare DIY-Anleitungen ausgetüftelt. Eine wunderbar praktische Erste-Hilfe-Tasche für unterwegs und farbenfrohe Einstecktaschen für Kühlpads.

Viel Freude beim Nachnähen!

 

Benötigtes Material:

Hier gehts zum Snaply-Shop!

 

Schnittmuster herstellen:

Für die Unterwegs-Erste-Hilfe-Hilfe-Tasche
Nehmt eine DIN A4-Seite und faltet diese in der Mitte. Mit einem Glas (oder anderem runden Gegenstand) werden die zwei unteren Ecken abgerundet (Falz liegt oben!). Die Rundungen mit einem Stift nachzeichnen und diese ausschneiden.

Für das Innenfach
Auf einer DIN A4-Seite ein Rechteck zeichnen: B 16,5 cm, H 11,5 cm. Dieses ausschneiden.
Fertig ist das Schnittmuster (Nahtzugabe nicht enthalten)!

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

 

Zuschnitt & Nähanleitung:

Der Außen- und Innenstoff wird jeweils im Bruch zugeschnitten. Das Taschen-Schnittmuster gefaltet lassen, der Falz wird auf den Stoffbruch gelegt! Das Innenfach wird mit der breiten Seite ebenfalls im Bruch zugeschnitten.

  • 1x Außenstoff (+ 1 cm Nahtzugabe)
  • 1x Innenstoff (+ 1cm Nahtzugabe)
  • 2x Volumenvlies H630 für Außen- und Innentasche (wie Schnittmuster, keine Nahtzugabe!)
  • 1x Innenfach (Nahtzugabe enthalten)
  • 12 cm Gummiband für das Innenfach
  • restliches Gummiband für Utensilien

Den Außen- und Innenstoff jeweils mit Volumenvlies verstärken. Das Innenfach rechts auf rechts legen, bügeln und mit ein paar Nadeln feststecken.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Ab 2 cm unterhalb der Bruchkante das Innenfach rechts auf rechts Füßchen breit zusammennähen (siehe grüne Markierung). An der breiten Seite (unten) eine Wendeöffnung lassen. Die unteren Ecken kürzen…

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

… und das Innenfach vorsichtig wenden. Die unteren Ecken ausformen (z.B. mit einem Asia-Stäbchen). Die oberen Ecken vorsichtig von außen in Form bringen und darauf achten, dass die Nahtzugaben innen glatt und gerade übereinander liegen.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Bei der Bruchkante einen 2 cm breiten Tunnel nähen. Das 12 cm lange Gummiband mit Hilfe einer Sicherheitsnadel vorsichtig in den Tunnel einziehen. Das rechte Ende des Gummibandes sollte ca. 0,5 cm im Tunnel verschwinden, mit einem Wonder-Clip fixieren und auf dem Tunnel mehrmals Füßchen breit festnähen.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Das Gummiband weiter durchziehen, bis die Oberkante 12-12,5 cm breit ist. Links das Gummiband ebenfalls mit einem Wonder-Clip fixieren und ca. 0,5 cm im Tunnel verschwinden lassen. Den Gummibandrest kürzen. Auch diese Seite ebenfalls auf dem Tunnel mehrmals Füßchen breit festnähen. Tipp: Sollte das Gummiband doch weiter in den Tunnel rutschen, könnt ihr es mit einer Pinzette wieder rausziehen!

Jeweils 5 cm von den Außenkante entfernt wird der Stoff ca. 0,5 cm nach außen gefaltet. Die Breite von Ober- und Unterseite sollte jetzt gleich sein! Die Falten mit einem Wonder-Clip fixieren und festnähen. Den Außen- und Innenstoff zur Mitte falten und diese mit Stecknadeln markieren.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Auf der linken Hälfte das Innenfach wie folgt positionieren: 2,5 cm vom linken Rand entfernt und 3,5 cm vom unteren Rand entfernt. Das Innenfach mit ein paar Nadeln feststecken und mit 3-4 mm Abstand zum Rand festnähen. Oben beim Eingriff des Innenfaches die Naht zusätzlich mit einem Raupenstich sichern. Fertig ist das Innenfach für große und kleine Pflaster und sterile Kompressen!

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Für die Erste-Hilfe-Utensilien auf der rechten Hälfte: Das restliche Gummiband ca. 1 cm nach innen falten und mit einer Nadel feststecken (2 cm vom oberen Rand entfernt, ca. in der Mitte der rechten Hälfte, je nachdem was untergebracht werden soll.)

Die Erste-Hilfe-Utensilien werden alle nacheinander wie folgt positioniert: Mit ein wenig Spannung das Gummiband über das erste Utensil spannen und mit einer Stecknadel knapp feststecken.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Das nächste Utensil direkt daneben legen, Gummiband ein wenig spannen und wieder knapp feststecken. So weiter vorgehen bis alle Utensilien untergebracht sind. Am Ende das Gummiband wieder ca. 1 cm nach innen falten, kürzen und mit einer Nadel fixieren. Zur Probe nochmals alle Utensilien einstecken und ggf. das Gummiband anpassen. Darauf achten, dass das Gummibandende 2 cm vom unteren Rand entfernt ist!

Das Gummiband an den Stellen mehrmals festnähen, die mit den Stecknadeln markiert sind.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Fertig ist die Aufbewahrung für die Erste-Hilfe-Utensilien!

Reißverschluss einnähen: Den Reißverschluss oben öffnen, von unten einen Schieber einsetzen (mit der runden Seite voran bis ca. 5 cm vom Ende entfernt). Das obere Ende des Reißverschlusses (mit den Zähnchen nach unten) am oberen Rand des Außenstoffes feststecken. Dabei sollte das Ende zur markierten Mitte hin gebogen sein (siehe Bild), nicht zu nah (wie bei mir :)), damit der Schieber später noch durchpasst (also ca. 4 mm von der Mitte entfernt).

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Den Reißverschluss an die eine Hälfte mit Wonder-Clips stecken. An den Rundungen den Reißverschluss ein wenig einschneiden.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Das Ende des Reißverschlusses genauso wie am Anfang im Bogen feststecken (ca. 4 mm von der Mitte entfernt).

Bei der Mitte beginnend, den Reißverschluss mit dem Reißverschluss-Füßchen annähen. Vorsicht! Nicht zu nah an den Zähnchen nähen, damit sich der Reißverschluss noch öffnen und schließen lässt!

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Den 2. Schieber am oberen Ende des Reißverschlusses einsetzen (mit der runden Seite voran).

Den Innenstoff rechts auf rechts auf den Außenstoff legen und mit Wonder-Clips fixieren.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Auf der linken Seite des Außenstoffes direkt auf der schon entstandenen Naht das „Sandwich“ zusammennähen. Wichtig! Dabei eine Wendeöffnung (ca. 8 cm) auf der Seite der Gummibänder lassen. Die Schieber vorsichtig durch die Öffnungen der Mitte schieben. Die Reißverschlussenden auf ca. 3 cm kürzen.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Die Tasche wenden, glatt streichen und die Wendeöffnung sauber feststecken (nicht zu nah an den Zähnchen). Die Tasche von außen knappkantig nähen, die Wendeöffnung wird somit auch verschlossen. Alle Erste-Hilfe-Utensilien verstauen.

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Fertig ist die Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche!

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche

Viele weitere wunderbare Anleitungen und Nähinspirationen findet ihr auf Judiths Blog Buntgedanken.