Kinderschürze nähen Schnittmuster kostenlos

Kinderschürze „LeCookie“ – Gratis Schnittmuster & Anleitung

Die Kinderschürze »LeCookie« schützt Kinderkleidung vor Spritzern und Flecken. Gemusterte Stoffe helfen dabei, dass man nicht jede Kleckerei sofort sieht. Und mit dem richtigen Motiv fühlen sich die kleinen Kids ganz schnell wie große Köche. Durch die Gummibänder ist die Schürze schnell alleine an- und ausgezogen. Bitte verwendet Kinderkleidung mit Bändern aus Sicherheitsgründen immer unter Aufsicht. In die aufgesetzte Tasche passt das Lieblings-Backförmchen oder ein Rezept.

Viel Spaß beim Nähen!
Deine Petra von pedilu

Du benötigst:

Hier gehts zum Snaply-Shop!

Hier kannst du das Schnittmuster herunterladen

Drucke das Schnittmuster in 100% aus. Das Kontrollquadrat misst 5 cm. Schneide jeweils die rechte und untere Kante an der Linie ab. Klebe anschließend die Seiten so zusammen, dass die Markierungspunkte genau aufeinander treffen. Jetzt kannst du den Schnitt ausschneiden.

Die Kinderschürze ist in den beiden Größen 2–6 Jahre (53 cm hoch) und 7–12 Jahre (64 cm hoch) auf dem Schnittbogen enthalten. Die Länge lässt sich zusätzlich am unteren Saum bei Bedarf anpassen. Für groß geratene Teenies empfehle ich mein Schürzen-Freebie »LeCook« für Erwachsene. Die Kinderschürze wird hinten mit einem KamSnap geschlossen. Natürlich kannst du statt des Gummibands auch zwei längere Bänder annähen, um eine Schleife zu binden.

Nahtzugaben:

Die Naht- und Saumzugaben sind im Schnitt enthalten und stehen in der Anleitung jeweils dabei.

Zuschneiden:

  • Kinderschürze: 1× im Bruch
  • Tasche für Kinderschürze: 1×
  • Beleg für Kinderschürze: 2× gegengleich
  • Gummiband (max. 25 mm): 2 × 20 cm, 1 × 40 cm

Und so geht’s:

Aufgesetzte Tasche nähen

Beginne mit der aufgesetzten Tasche: Versäubere die Nahtzugabe der Seiten und der Unterkante und bügle sie jeweils 1 cm zur linken Stoffseite hin.

Schlage die Oberkante der Tasche erst um 1,5 cm und dann erneut 2,5 cm zur linken Seite hin und bügle die Faltkante glatt. Nähe den doppelten Umschlagsaum anschließend mit einem Geradstich fest.

Wenn du magst, kannst du die Tasche noch mit einem Stück SnapPap verzieren. Auch ein Etikett in der Taschennaht, das du im nächsten Schritt annähen kannst, sieht hübsch aus.

Stecke die Tasche links auf rechts auf die rechte Seite der Schürze. Wenn du ein Etikett annähen möchtets, schiebe es dabei etwas unter den seitlichen Rand.

Steppe die Tasche an den Seiten und an der Unterkante knappkantig fest. Ein geschlossener Overlockstich oder ein Zickzackszich umschießt die Taschenkante komplett. Sichere Nahtanfang und -ende am oberen Taschensaum besonders gut.

Steppe die vertikale Linie für den Taschentrenner ab. Sichere auch hier Nahtanfang und -ende gut. Die Position der Naht kannst du auch verändern, um unterschidlich große Taschen zu erhalten.

 

Alle geraden Kanten säumen

Schlage den Saum am Latz der Schürze um 1,5 cm und dann 2,5 cm zur linken Seite hin und bügle die Faltkante glatt. Jetzt kannst du den Saum mit einem Geradstich festnähen.

Säume die Seiten und den unteren Saum genauso.

Wenn du möchtest, kannst du diese Naht in einem Rutsch nähen. Lasse dabei an der Ecke die Nadel im Stoff stecken und drehe anschließend die Schürze bei gehobenem Nähfuß um 90°.

An den Rundungen einen Beleg arbeiten

Markiere am besten die Seitenkante des Belegs, damit du später nicht durcheinander kommst.

Schlage die Saumzugabe des Belegs oben und an der Seite 2 cm zur linken Seite hin und bügle die Faltkante glatt. Überprüfe anhand deiner bereits gesäumten Schürze, ob du genau gearbeitet hast. Versäubere die Außenrundung des Belegs, um die umgeklappte Nahtzugabe zu fixieren.

Stecke den Beleg rechts auf rechts an die Schürze und nähe ihn mit einer Nahtzugabe von 1 cm an. Schneide die Nahtzugabe auf 3 mm zurück, damit der Beleg später sauberer aussieht.

Klappe den Beleg nach innen und bügle die Umbruchkante sorgfältig. Nähe den Beleg erst später fest. Arbeite den zweien Beleg genauso.

Bänder annähen

Stecke das erste Seitenband nun 2,5 cm tief zwischen Beleg und Schürze. Die Nahtzugaben liegen dabei hinter dem Band. Achte darauf, dass der Beleg schön glatt liegt. Nähe das Gummiband sorgfältig – am besten mit einem Quadrat passend zu deiner Bandbreite – fest. Dabei erfasst du Schürze, Band und Beleg. Nähe das zweite Seitenband an der anderen Seite genauso an.

Überprüfe die Länge der Bänder am besten bei einer ersten Anprobe.

Falte die offenen Enden der beiden Bänder 2 cm nach innen um und stecke sie fest. Du kannst sie jetzt entweder absteppen oder direkt mit KamSnaps fixieren.

Befestige KamSnaps an den Enden. Um die Schürze enger stellen zu können, kannst du auch zusätzliche KamSnaps an einem der beiden Bänder anbringen.

Übrigens, die KamSnaps halten auf etwas dickerem Gummiband sicherer, wenn du sie nur auf dem einlagigen Teil anbringst.

Eine Anleitung wie du KamSnaps anbringst, findest du hier.

Nähe das Nackenband an beiden Seiten des Latzes auf die gleiche Weise wie die Seitenbänder an. Überprüfe die Länge des Bandes auch am besten bei einer Anprobe.

Ein letzter Schritt

Jetzt kannst du den Beleg sorgfältig von rechst absteppen. Wähle dazu einen Abstand von 2,5 cm (oder deine Bandbreite).

Viel Spaß zwischen Mehl und Milch! Frohes Backen und Kochen!

Copyrighthinweis: © 2019 Alle Rechte des Schnittmusters „Kinderschürze LeCookie“ liegen bei Petra Wünsche (pedilu). Das Kopieren, Verändern und die Weitergabe der Anleitung und der Vorlagen sind NICHT gestattet. Die Nutzung des Schnittmusters ist nur für den privaten Gebrauch gestattet. Der Verkauf des Schnittmusters, sowie der daraus genähten Werke ist ausgeschlossen.

Viele weitere, tolle Schnittmuster findest du im Snaply-Shop!

 

Für dein Pinterest Board